Brauring Kooperation - Privat, Regional, Ausgezeichnet

Braumeisterseminar 2023 in Markelsheim

22. Mai 2024
Brauring Geschäftsführer Matthias Hajenski in Mitten der Seminarteilnehmer und Referenten

Neu war, dass die VLB diesmal Jan Biering mit der Durchführung beauftragte. 

Brauring Geschäftsführer Matthias Hajenski begrüßte die Teilnehmer und freute sich, dass wieder ein so großer Kreis zusammengekommen war. Besonders begrüßte er das Team von der VLB und die externen Referenten. 

Vorab bedankte er sich bei der Brauerei Felsenau AG und der Schlossbrauerei Reckendorf für die 10.Teilnahme sowie der Schwerter Brauerei für die 20. Teilnahme und überreichte eine Urkunde sowie ein Geschenk. 

Jan Fischer von der VLB startete mit dem Thema Leistungsnachweise für Voll- und Leerflascheninspektoren. Ihm folgte Jan Biering mit „Alkoholfreies Bier 2023- moderne Methoden und Chancen.“ 

Tobias Schlögl von Trane Roggenkamp befasste sich mit der Kälteversorgung mit PV, Überschussregelung und Wärmepumpenintegration.

Leonard Elsässer von Elsässer Kältetechnik folgte mit Adiabate Rückkühlung von Kälteanlagen ohne 42.BimschV in der gleichen Thematik. 

Abgeschlossen wurde der Vormittag von Florian Heukäufer von der VLB mit Ladungssicherheit – moderne Vorgaben und Konzepte. 

Dr.Ulrich Martin Tillich brachte den Teilnehmern die Cloudbasierte Hefeanalyse mit Hilfe von KI näher. 

Der erste Seminartag wurde traditionell abgeschlossen mit der Verkostung der von den Teilnehmern mitgebrachten Bierspezialitäten, danach wurde die Frankenbräu in Riedbach besucht und besichtigt. 

Familie Kraus sowie Braumeister Thorsten Wülk luden anschließend noch zu einem kleinen Umtrunk ins Bräustüberl ein. Der gemeinsame Abend mit persönlichen Gesprächen rundete einen gelungenen Tag ab.

Mit einem Workshop mit Exponaten der Teilnehmer der Zulieferindustrie startete der zweite Seminartag. 

Anschließend beschrieb Jan Biering Einsparpotentiale und Konzepte im Bereich CO² Rückgewinnung für Klein- und Mittelbrauereien. 

Florian Heukämper machte danach die Seminarteilnehmer mit der neuen STLB für Flaschenkästen bekannt. 

Dr. Volker Rohbeck von Leuze electronic referierte, warum regelmäßige Gefahrenbeurteilung wichtig ist. 

Nach der Mittagspause erörterte Jan Bier Trübungsstabilität trüber ober- und untergäriger Biere um anschließend mit Jan Fischer aktuelle Trends und Neuentwicklungen für Bier und AfG vorzustellen. 

Nach der Ideensammlung für die Themen, die im nächsten Jahr behandelt werden sollen bedankte sich Matthias Hajenski bei den Referenten für ihre Vorträge sowie bei den Teilnehmern für die engagierte Mitarbeit und gab der Hoffnung Ausdruck, im nächsten Jahr wieder in ähnlich großer Runde zusammenzukommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

voriger Artikel nächster Artikel